Theaterstück

LÜMMEL – EINE GESCHICHTE ÜBER ANDERSSEIN UND FREUND-SCHAFT

Am Montag, dem 25. Oktober 2021, kamen die Kinder der Liebenauschule in den Genuss eines ganz besonderen Erzähl- und Mitmach-Theaterstücks: Die Puppenbühne der Bildungsstiftung der Kreissparkasse war zu Gast mit zahlreichen, lebensgroßen Plüschtieren!
Hauptfigur in dem Stück war der Esel „Lümmel“ . Lümmel war aber kein normaler Esel. Nein, das war er nicht: „Lümmel hatte zwar einen Wedel-Schwanz, einen haarigen Popo, einen haarigen Bauch, vier haarige Beine, einen haarigen Rücken, einen haarigen Hals, zwei dunkle liebe treue Augen, eine schwarz schnuppernd scharfe Stupsnase, einen lachenden Mund ­ doch: Lümmel hatte keine zwei Ohren, sondern drei – eines links, eines rechts und ein Drittes in der Mitte. Eigentlich war das nicht schlimm, wären da nicht die anderen Esel …“ (Auszug aus dem Inhalt).

Als Lümmel wegen seiner drei Ohren von den anderen Eseln verstoßen wird, trifft er auf die Häsin Lilo. Um ihn zu trösten, schlägt sie ihm vor, Körperteile zu tauschen. So werden aus der Häsin und dem Esel zwei Ha-sel, aus dem dazu kommenden Fuchs ein Ha-fu-sel und mit dem Raben sind die vier Ra-ha-fu-sels am Ende zu ziemlich besten Freunden geworden.


Auf unterhaltsame Weise zeigt die Geschichte auf, dass ein Zusammenleben trotz Unterschiedlichkeiten möglich ist und trägt so hoffentlich ein Stückweit dazu bei, die Erwachsenen von morgen, nämlich die Kinder von heute,  toleranter und offener für ihre Welt zu machen.


Für die Aufführung dieses tollen Theaterstücks bedankt sich die ganze Liebenauschule bei der Schauspielerin und der Stiftung der Kreissparkasse!