Die Schulkonferenz

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz (teilweise auch Schulforum oder Gesamtkonferenz genannt) ist ein Mitwirkungs- bzw. Beschlussgremium an Schulen, in dem Eltern, Schüler und Lehrer vertreten sind. Ihre Einrichtung ist in Deutschland in den Schulgesetzen der Länder geregelt. Die Zusammensetzung und die Mitwirkungsrechte dieses Gremiums sind unterschiedlich ausgestaltet.

In der Mindestzusammensetzung sind der Schulleiter, der Elternbeiratsvorsitzende, ein Lehrer sowie (bei weiterführenden Schulen) der Schülersprecher Mitglieder der Schulkonferenz. Je nach Größe der Schule sind die beteiligten Gruppen durch weitere Mitglieder vertreten, wobei Lehrkräfte, Eltern und Schüler entweder in gleicher Stärke repräsentiert sind oder aber eine stärkere Gewichtung auf Seiten der Lehrer oder der Eltern liegt. Oft obliegt dem Schulleiter der Vorsitz.

Aufgaben
Je nach Ländergesetz hat die Schulkonferenz Aufgaben unterschiedlichen Umfangs, welche durch einen Aufgabenkatalog geregelt werden. Wichtige Aufgaben können sein:

  • Unterrichtung über alle für die Schule relevanten Themen
  • Entscheidung über den Finanzhaushalt der Schule
  • Ausübung des Mitwirkungsrechts der Schule bei der Neubesetzung der Schulleiterstelle
  • Einrichtung einer Geschäftsordnung für Klassenpflegschaften
  • Planung und Durchführung von pädagogischen Tagen
  • Mitspracherecht bei Schulausschlüssen von Schülern
  • Beschlüsse über unterrichtsfreien Samstag oder bewegliche Ferientage

Für die Eltern- und der Schülervertreter ist das Informations- und das Anhörungsrecht wichtig. Die Informationen, die hier präsentiert werden, ermöglichen erst eine effektive Elternbeiratsarbeit, wenn die Interessenlage zwischen Schulträger, Schulbehörden, Lehrkräften und Eltern bzw. Schülern verschieden ist. Die Schulkonferenz ist ein nichtöffentliches Gremium und die Mitglieder sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Regelungen in Baden-Württemberg
Die Schulkonferenz ist an allen öffentlichen Schulen eingerichtet. Die Zahl der Mitglieder richtet sich nach der Größe der Schule. Die Hälfte der Mitglieder sind Lehrer, die andere Hälfte zu gleichen Teilen Eltern- und Schülervertreter, in der Grundschule nur Elternvertreter. Hinzu kommt der Schulleiter als Vorsitzender.

Die Schulkonferenz beschließt unter anderem als höchstes Beschluss-
gremium z.B. den Finanzhaushalt der Schule, die Hausordnung, die Durchführung pädagogischer Tage und die Teilnahme an Schulversuchen. Sie übt bei der Neubesetzung der Schulleiterstelle das Mitwirkungsrecht aus, wobei die minderjährigen Schülervertreter durch Elternvertreter ersetzt werden.

Quelle: wikipedia