Projekt Schulgarten/Hochbeet

Das Hochbeet wird vorbereitet

 

 

 

Wir säen und bepflanzen unsere Hochbeete

 

 

 

Die Pflanzen in den Hochbeeten wachsen

 

 

 

Merlin und das Hochbeet

 

 

 

Nachhaltig gärtnern

 

 

 

 


Bildung für nachhaltige Entwicklung im Kleinen erleben

Die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft stellt für die Landesregierung eine wichtige gesellschaftliche Herausforderung dar. In diesem Zusammenhang spielt Bildung eine zentrale Rolle.

Bildung ermöglicht Schülerinnen und Schülern Kenntnisse, Qualifikationen und Kompetenzen zu erwerben, die sie in die Lage versetzen, Entscheidungen für ihre Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künnftige Generationen oder das Leben in anderen Wletregionen auswirkt.

Der Einzelne erfährt: Mein Handeln hat unmittelbare Konsequenzen.

Die Schule ist für die Sensibilisierung für eine nachhaltige Entwicklung ein wichtiger Lernort. In der Schule muss Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eröffnet werden, einen Sinn für die Gestaltung der Zukunft zu entwickeln und damitt Gestaltungskompetenz für nachhaltige Entwicklung zu erwerben.

Der Bildungsplan 2016 eröffnet mit der Leitperspektive "Bildung für nachhaltige Entwicklung" entsprechende pädagogische Handlungsmöglichkeiten (...) Hier setzt die gemeinsame Initiative "Garten. Hoch, höher, Hochbeet!" des Gewinnsparvereins der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der Raiffeisenmärkte, des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport an. Bildung für nachhaltige Entwicklung soll im "Kleinen" erlebbar und vor allem erfahrbar gemacht werden.

Garten steht symbolisch für die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und Soziales und eröffnet Schülerinnen und Schülern mit dem Hochbeet auf dem Schulgelände eine attraktive Lernmöglichkeit, bei der vorausschauendes Denken, interdisziplinäres Wissen, autonomes Handeln und Partizipation selbstwikrsam erlebt und unmittelbar erfahren werden können. (...)

Quelle: Garten – Hoch, höher, Hochbeet. Grußworte von Frau Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport u. Herrn Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Bildung für nachhaltige Entwicklung im Kleinen, 2018 Pädagogische Hochschule Heidelberg. Hrsg. Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg e.V.


In enger Zusammenarbeit mit den Ministerien "Kultus, Jugend und Sport" und "ländlichen Raum und Verbraucherschutz", sowie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken das Schulprojekt Garten aufgelegt. (....)

Schülerinnen und Schüler erhalten so die Gelegenheit, Pflanzen in ihrer Entwicklung von der Keimung bis zur Ernte zu beobachten. Sie gewinnen dadurch praktische Erkenntnisse über Pflanzen und ihre Lebensgrundlagen. Bei der Pflege lernen die Kinder außerdem, individuelle Verantwortung zu übernehmen (....).

Quelle: Anschreiben der Volksbank Kirchheim-Nürtingen