Ergänzende Elterntipps für den Übergang

 

Mein Kind kommt zur Schule

 

Eltern-Tipps für den Übergang


  • Unterstützen Sie die Sprechfreude Ihres Kindes.
  • Zeigen Sie Interesse an seinen täglichen Erlebnissen.
  • Lesen Sie Ihrem Kind regelmäßig vor, zum Beispiel vor dem Einschlafen.
  • Geben Sie Ihrem Kind Gelegenheit, Freundschaften zu knüpfen.
  • Stärken Sie Ihr Kind, indem Sie ihm Aufgaben übertragen, die es bewältigen und einhalten kann.
  • Bemühen Sie sich um verlässliche Strukturen im Tagesablauf, zum Beispiel durch regelmäßige Mahlzeiten, genügend Schlaf und rechtzeitiges Wecken.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich Zeit im Freien verbringt und wenig Zeit mit Fernsehen und Computer.

Hier finden Sie weiterführende, ergänzende Informationen des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg:

 

Vor dem Schuleintritt finden folgende Beratungs- und Informationsveranstaltungen statt:

  • Informationsabend u.a. mit der Kooperationslehrerin vor der Schulanmeldung

Inhaltlich werden hier allgemeine Themen wie die Besonderheiten der Schule, die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulstart, Unterstützungsmöglichkeiten, etc.  angesprochen. Sie erhalten hierzu rechtzeitig im Vorfeld eine schriftliche Einladung.

  • Elternabend vor dem ersten Schuljahr im Juli u.a. mit den zukünftigen Klassenlehrerinnen, einer Vertreterin der Kernzeit

Eine schriftliche Einladung zu diesem Termin erfolgt rechtzeitig.

  • Beratungsgespräche mit der Kooperationslehrkraft im Einzelfall

Mögliche Gesprächsinhalte sind beispielsweise Fragen der Zurückstellung vom Schulbesuch, die Empfehlung des Besuchs der Grundschulförderklasse (GFK) oder die Überlegungen zu einer vorzeitigen Einschulung