Was ist eine AG?

Arbeitsgemeinschaften (AGs) sind sogenannte Wahl-Pflicht-Angebote, die zusätzlich zum Schulunterricht stattfinden und den Schulalltag durch eine gezielte Schwerpunktsetzung bereichern. Die Teilnahme daran ist grundsätzlich freiwillig, die Anmeldung erfolgt immer für ein Schulhalbjahr und ist dann verpflichtend. Sollte ein Kind aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen können, so ist es bei der jeweiligen Lehrkraft abzumelden. Fehlt ein Kind unentschuldigt, wird dies wie beim sonstigen Schulunterricht der Schulleitung gemeldet.

In den ersten zwei AG-Stunden findet ein Schnupperunterricht statt. Hier können sowohl die Kinder als auch die AG-Leiter feststellen, ob eine Teilnahme passend ist.

Dank des großen Engagements vieler externer Helfer und mit der Unterstützung des Fördervereins, explizit bei der als Kooperationsveranstaltung der Liebenauschule und des Fördervereins angebotenen Zirkus-AG, können an der Liebenauschule viele interessante  AG-Angebote stattfinden.