Quiz zur Feldlerche

Die Feldlerche ist der Vogel des Jahres 2019.
Wie viel weißt du schon über sie?
Die Klasse 4b hat hier einige Quizfragen zusammengestellt:

Frage 1:

Warum wurde die Feldlerche zum „Vogel des Jahres“ gewählt?


Frage 2:

Warum ist die Feldlerche nicht so gut zu entdecken?


Frage 3:

Warum gibt es nur noch wenige Feldlerchen?


Frage 4:

Wie alt sind junge Feldlerchen, wenn sie das Nest verlassen?


Frage 5:

Wo überwintern Feldlerchen?


Frage 6:

Wo baut die Feldlerche ihr Nest?


Frage 7:

Was fressen die Jungen der Feldlerche?


Frage 8:

An was ist die Feldlerche gut zu erkennen?


Frage 9:

In welchem Jahr war die Feldlerche schon einmal Vogel des Jahres?


Frage 10:

In welcher berühmten Geschichte wird die Lerche erwähnt?


Frage 11:

Nach wie vielen Tagen schlüpfen die Jungen der Feldlerche?



Antwort 1:

Die Feldlerchen werden immer weniger. Um darauf aufmerksam zu machen, wurde dieser Vogel zum „Vogel des Jahres“ gewählt. Sie müssen besonders geschützt werden.


Antwort 2:

Die Federn der Feldlerche sind nicht sehr farbig. Das Gefieder ist rötlich-braun gefärbt – mit feinen schwarzbraunen Streifen und Strichen.


Antwort 3:

Die Feldlerche brütet auf Feldern. Dort wird oft gemäht oder Pflanzen zu eng gepflanzt. Die Jungen können so nicht überleben. Oft wird auf den Feldern auch Gift gespritzt. Das tötet die Insekten, die die Pflanzen fressen. Diese Insekten fressen aber die Feldlerchen gerne und füttern sie auch an ihren Nachwuchs.


Antwort4:

Die jungen Feldlerchen verlassen ihr Nest schon mit etwa elf Tagen.


Antwort 5:

Feldlerchen sind Zugvögel, da sie im Winter hier bei uns keine Insekten zum Fressen finden. Sie überwintern in wärmeren Gebieten und fliegen nach Spanien oder in den Süden von Frankreich.


Antwort 6:

Die Feldlerche baut ihr Nest nicht auf Bäumen oder in Büschen, sondern nur auf dem Boden.


Antwort 7:

Die Jungen der Feldlerche fressen Insekten und werden zum Beispiel mit Fliegen und Käfern gefüttert.


Antwort 8:

Die Feldlerche ist an ihrem besonderen und speziellen Gesang zu erkennen. Sie singt hoch oben in der Luft.


Antwort 9:

Bereits im Jahr 1998 war die Feldlerche schon einmal „Vogel des Jahres“.


Antwort 10:

William Shakespear lebte vor mehr als 400 Jahren in England und erwähnte in seiner berühmten Geschichte „Romeo und Julia“ den besonderen Gesang der Lerche.


Antwort 11:

Schon nach etwa zwölf Tagen schlüpfen die Jungen der Feldlerche aus dem Ei.