Weihnachtsstimmung in den Klassen 4

Auch wenn dieses Jahr so alles ein wenig anders ist, ist dennoch eines gewiss: Das Weihnachtsfest kommt mit großen Schritten auf uns zu.

Für unsere weihnachtliche Stimmung sorgten dieses Jahr vor allem die Kinder selbst. Es wurde musiziert, getrommelt, gerappt und sogar geschauspielert. Weihnachtswichtel hatten einen besonderen Auftritt und ein selbst komponiertes Stück für Klarinette und Trompete fand große Bewunderung.

Wir wünschen Ihnen allen ein besinnliches und vor allem gesundes Weihnachtsfest.

Der Nikolaus zu Besuch an der Liebenauschule

Am 6. Dezember feiern wir in Deutschland den Nikolaustag. Aber wer ist denn eigentlich der Nikolaus?

Vor ungefähr 1800 Jahren lebte der heilige Nikolaus in der heutigen Türkei. Eines Tages ging er spazieren und traf einen armen Mann, der seine drei Töchter nicht mehr ernähren konnte. Der Nikolaus half der armen Familie, indem er ihnen Geld gab, damit der Vater seine Kinder weiterhin bei sich behalten konnte.

So, oder so ähnlich, erzählt man sich die Geschichte des heiligen Nikolaus.

Am 7. Dezember konnten wir den Nikolaus auch bei uns an der Liebenauschule in Neckartailfingen begrüßen. Leider konnten wir den Besuch, nicht wie sonst, mit der ganzen Schule gemeinsam feiern. Es war jedoch möglich, dass der Nikolaus, unter Beachtung der Coronarichtlinien, jede Klasse besuchte. Dort hatten alle Kinder die Möglichkeit, ihn mit kleinen Vorträgen zu erfreuen. Natürlich hatte der Nikolaus auch Geschenke mitgebracht und überreichte diese den Schülerinnen und Schülern, womit er für viele leuchtende Kinderaugen sorgte.

Alles in allem können wir auf einen gelungenen Vormittag zurückblicken, der, trotz aller pandemiebedingter Änderungen, von allen Beteiligten als sehr schön erlebt wurde. Die Liebenauschule bedankt sich ganz herzlich beim Elternbeirat, der die Aktion tatkräftig und finanziell unterstützte. Auch der Firma „Daldrop + Dr.Ing.Huber GmbH“ sprechen wir einen großen Dank aus, da diese das Ereignis ebenfalls bezuschusste. Bei dem Nikolaus, der uns so liebenswürdig zuhörte und uns seine Zeit schenkte, möchten wir uns auf diesem Wege ebenfalls von Herzen bedanken.

Videokonferenz in der Klasse 4

Auch wenn der Fernunterricht hoffentlich nicht notwendig sein wird, haben wir schon einmal geübt, wie wir in der Klasse Kontakt halten können. Dafür hat sich ein Kind ins Nebenzimmer gesetzt und sich per QR-Code ins Videokonferenzprogramm „Jitsi“ eingewählt. Klasse und Lehrerin haben gespannt gewartet, ob sie ihn erreichen können. Und tatsächlich! Nach ein paar Augenblicken haben sie einander gesehen und gehört! Gleich darauf hat sich eine weitere Schülerin verbunden. Nächstens wollen alle das wiederholen mit mehr Teilnehmern.

Alle Kinder haben den QR-Code zur Teilnahme an der Videokonferenz im Hausaufgabenheft und mit ein bisschen Übung werden sich alle einloggen können. Ideen für den Austausch gibt es schon viele – Spiele, Erzählen und Unterricht.